Ihr Browser unterstützt leider kein CSS Grid Layout

Burundi

Seit 2016 unterhält das Kepler-Gymnasium eine Partnerschaft zu Schulen in Kivoga und Rumeza. Kivoga ist eine Kleinstadt unweit der Hauptstadt Bujumbura, wohin auch regelmäßige Studienfahrten des Kepler-Gymnasiums unternommen werden, das Internat in Rumeza ist zirka eine zweistündige Autofahrt südlich der burundischen Metropole gelegen. Die Burundi-Arbeitsgemeinschaft unterstützt Schülerinnen und Schüler der beiden Einrichtungen nach Kräften, organisiert Veranstaltungen und sammelt Spenden, um dringend benötigte Moskitonetze, Unterrichts­material, Einrichtungsgegenstände und Computer zu beschaffen.

Regelmäßig trifft sich die Gruppe zum Brainstorming und Gedanken­austausch darüber, welche Aktivitäten zum Wohl der burundischen Schüler*innen als nächstes in Angriff genommen werden können. Bisher fanden im Rahmen der Schulveranstaltungen so genannte Sponsorenläufe und Abende unter dem Motto „Respect“ statt, für die auf getrockneten Bananenblättern gedruckte Eintrittskarten erworben werden konnten. Die Studienfahrten nach Burundi mit Schüler*innen und Lehrer*innen werden in gewissen zeitlichen Abständen durch den Gegenbesuch einer burundische Delegation in Freiburg erwidert.

Ansprechpartner
Frieder Weis
f_weis[at]kepler-freiburg.de