Ihr Browser unterstützt leider kein CSS Grid Layout

SchülerMit­Verantwortung

Die diesjährigen Schülersprecher*innen v.l.n.r.: Nezder Inan (K2), Anna Pfister (8b), Niklas Koch (K2)

Die SMV setzt sich zusammen aus dem Vorstand und dem Schülerrat. Der Vorstand, gewählt von allen Klassensprechern, besteht aus drei Schüler­sprechern, jeweils zwei Stufensprechern pro Stufe, einem Kassenwart, einem Öffentlichkeitsbeauftragten, einem Protokollanten und aus zwei Verbindungslehrern. Der Vorstand bespricht wichtige Dinge, greift Anliegen auf, bereitet Schülerratssitzungen vor, koordiniert die verschiedenen Aufgabenbereiche und Projekte und steht im engen Kontakt mit der Schulleitung.

Der Schülerrat ist das Schülergremium, durch das alle Schülerinnen uns Schüler vertreten werden. Dort werden Beschlüsse gefasst, Projektgruppen eingesetzt und Probleme, Kritik, Wünsche und Anregungen der Schüler*innen geäußert. Alle Schüler*innen werden durch ihre Klassen­sprecher im Schülerrat vertreten.

Außerdem werden Gruppenleiter und andere engagierte Schüler vom SMV-Vorstand zu den SMV Sitzungen eingeladen. Es finden regelmäßige Sitzungen statt, bei denen einzelne Schüler über Aktuelles berichten und Rück- und Ausblick geben. Die Aufgabe der KlassensprecherInnen ist es dann, ihrer Klasse das Ergebnis bzw. die Informationen aus den Sitzungen vorzustellen. Dazu fertigt der Protokollant ein Protokoll von den Sitzungen an.

Die SMV am Kepler Gymnasium organisiert jährlich viele Projekte oder Veranstaltungen, wie zum Beispiel Eat for Respect, Unterstufenparty, die Projekttage, die Sporttage oder den Wintersporttag.Die Erlöse der Veranstaltungen gehen zu einem großen Teil an unsere Partnerschule in Burundi sowie an andere soziale Projekte.

Verbindungslehrer

Die VerbindungslehrerInnen werden zu Schuljahresbeginn von den Klassensprecherinnen und Klassensprechern für zwei Jahre gewählt. Wir unterstützen die SMV bei der Planung und Durchführung von Projekten wie z.B. Eat for Respect, den Projekt- und Sporttagen, der Unterstufenparty und bringen ihre Meinung zu schulischen Angelegenheiten in die Gesamtlehrer­konferenz. Wir begleiten sie auf das dreitägige SMV-Treffen ins Luginsland und stehen jederzeit für Schülerinnen und Schüler als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es Konflikte zwischen ihnen und Lehrern gibt und versuchen dann zu vermitteln.