Ihr Browser unterstützt leider kein CSS Grid Layout

Ethikunterricht am Kepler-Gymnasium

Ab dem Schuljahr 2021/22 wird an den allgemein bildenden Gymnasien in Baden-Württemberg das Fach Ethik ab der 5. Klasse angeboten. Am Kepler-Gymnasium wird das Fach Ethik durchgängig bis zum Abitur unterrichtet und ist für Schüler, die nicht am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht teilnehmen, verpflichtend

Der Ethikunterricht setzt sich mit zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft vor dem Hintergrund der Leitbegriffe Freiheit, Gerechtigkeit und Verantwortung auseinander: Ethische Fragen stellen sich beispielsweise im Bereich der Medien, der Medizin, der Umwelt, der Wirtschaft oder der Technik.
Im Unterricht sollen die Schülerinnen und Schüler lernen in Situationen, die ethisch-moralisches Urteilen und Handeln erfordern, begründet und reflektiert zu entscheiden und zu handeln. Das Hauptziel des Ethikunterrichts besteht also darin, die Schülerinnen und Schüler zur ethisch-moralischen Urteilsbildung zu befähigen. 

Das Wissen um Werte und Normen und ihre Bedeutung für das Zusammenleben bilden dabei eine wichtige Grundlage. Verantwortung bedeutet im ethisch-moralischen Sinne Handeln im Hinblick auf eine menschenwürdig gestaltete Welt, in der wir Verantwortung für uns selbst, für andere, für unsere Umwelt und für nachfolgende Generationen übernehmen.
Dabei geht es immer um Wertfragen: Was ist uns wichtig? Wie wollen wir leben? Was gehört zu einem guten Leben? 
Der Ethikunterricht verfolgt keine Erziehung zu einer bestimmten Gesinnung, sondern fördert Selbstbestimmung und unterstützt den Prozess der Urteilsbildung, er orientiert sich an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und bietet ihnen Handlungsperspektiven an, ohne ihnen jedoch konkrete Handlungen vorzuschreiben.