Ihr Browser unterstützt leider kein CSS Grid Layout

Elterngruppe Digitale Medien

Von Eltern für Eltern

Ansprechpartner
Ursula Halfmann und Cordelia Wittiger
eltern.medien.kepler.fr[at]gmx.de

Wir sind eine reine Elterngruppe, treffen uns in loser Folge und durchdenken das Thema digitale Medien. Diskutiert werden technische und ethische Aspekte in Verbindung mit Schul- und Erziehungsalltag. Unser Interesse orientiert sich am digitalen Leben Jugendlicher: mediale (Selbst)Wahrnehmung, Gaming, Tracking, Selfie- und „App-Kult(ur)“, Lern-Apps, Phishing, Cybergrooming ...

Der digitale Fernunterricht während der Schulschließung verändert das Thema „Nutzung digitaler Medien“. Neue Kompetenzen sind von den Jugendlichen gefordert: digitale Selbstorganisation, Nutzung der KeplerCloud, technische und praktische Problembewältigung (z.B. Drucker, Browser, Scannen, Chat-Etikette, zu langsames Internet, verschwundene Dokumente ...). Dabei läuft es für alle Beteiligten auf die Frage hinaus: Wie nutzen wir all dies, damit digitales Lernen gelingt?

Wir wünschen uns neue Gesichter in der Runde…

…mit und ohne IT-Hintergrund, netz- und medien-affin oder netz- und medienkritisch, alle Mischungen sind möglich: Zeit und Lust reichen als Voraussetzung.

Impulse in die Schulgemeinschaft geben wir durch zwei Veranstaltungs­reihen:

  1. Info-Abend Smartphone / digitale Medien für Eltern der Fünften Klassen: Impuls-Vortrag, technische Informationen zur KeplerCloud schulseits, dann eine Anleitung von Eltern für Eltern. Damit wird die Grundlage für Diskussionen um aktive „Smartphone-Erziehung“ und die digitale Seite des Schullebens geschaffen, im Rahmen des einen Abends und darüber hinaus.
  2. Wir nehmen thematisch verwandte Tendenzen aus der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft auf und entwickeln Form und Programm für eine zweite Abend­veranstaltung, die sich an die ganze Schule richtet. (2019 referierte Dr. Knop zur medialen Selbstwahrnehmung Jugendlicher, für 2020 blieb „Gaming“ nur Planung, findet evt. 2021 statt.)

Oder anders gesagt: Es ist richtig und wichtig, dass wir als Eltern unsere digitalen Anliegen unserem Nachwuchs und der Schule gegenüber vertreten, geleitet von der Idee einer aufgeklärten digitalen Gesellschaft. Ihr seid herzlich eingeladen mitzuwirken.