Ihr Browser unterstützt leider kein CSS Grid Layout

Lernzeit

mo – fr
12h00 – 16h00
anmelde- und
beitrags­pflichtig

Während der Lernzeit machen die Kinder und Jugendlichen unter Anleitung studentischer Lehrkräfte ihre Hausaufgaben oder bereiten sich auf eine anstehende Klassenarbeit vor, wiederholen Lehrstoff oder üben Vokabeln.

Die Lernzeit dauert in der Regel bis 15h00. Sollten die Schüler*innen bereits vor dem regulären Ende ihre Hausaufgaben erledigt haben, versorgt das Ganztagsbüro sie mit Übungsaufgaben zur Vertiefung des gelernten Stoffes oder zum Schließen vorhandener Wissenslücken.

Für die angemeldeten Schülerinnen und Schüler besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht. Die betreuenden Bezugspersonen sind angehalten, den gesamten Arbeitsablauf unterstützend zu begleiten. So werfen sie ebenfalls auf Pünktlichkeit und das Einhalten der so genannten Lernzeit-Regeln ein waches Auge. Sie kümmern sich intensiv um ihre nachmittäglichen Schützlinge: Sie leisten Hilfestellung beim Strukturieren des Lernprozesses, coachen, ermutigen, helfen, wenn etwa Fragen zu den Hausaufgaben aufkommen, überprüfen aber auch deren ordnungsgemäße Erledigung – bei uns am Kepler-Gymnasium – anhand eines Hausaufgabenheftes, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Lernfortschritte selbst protokollieren. Sind alle Hausaufgaben erledigt, können die Schüler*innen die Spielangebote in der Lernzeit nutzen. Dies geschieht ebenfalls in Begleitung der Studierenden.

Die Lernzeit findet werktags zwischen 14h00 und 16h00 in den Klassenräumen statt. Erziehungsberechtigte haben die Wahl, ihr Kind entweder von 14h00 bis 15h00, 15h00 bis 16h00 oder aber für beide Stunden anzumelden. Die Gruppengröße ist klein, um soziale Bindungen zu festigen, und umfasst maximal zwölf Schülerinnen und Schüler, die idealerweise derselben Klasse oder Klassenstufe angehören. 

Die Lernzeit ist anmelde- und beitragspflichtig. Für sie wird zurzeit ein Beitrag von 2,50 € pro Nachmittag erhoben. Wenn die Erziehungs­berechtigten staatliche Transferleistungen in Anspruch nehmen, reduziert sich der Beitrag um die Hälfte.

Das Ganztagsbüro trägt für die Organisation und Durchführung der Lernzeit Sorge. Es beaufsichtigt auch die Anwesenheit der angemeldeten Schülerinnen und Schüler, so dass – beispielsweise im Krankheitsfall – eine Entschuldigung an das Ganztagsbüro per Telefon, E-Mail oder durch eine Notiz ins Kooperationsheft ergehen muss.